Weiter zum Inhalt

Zeitschriftenprofil

Max Weber Studies widmet sich der Weiterentwicklung der Ideen von Max Weber. Die Zeitschrift fördert die Diskussion von Grundfragen sowohl der Sozialwissenschaften als auch der Geschichtswissenschaft: Die Dilemmata von Lebensführung und Berufung in der heutigen Welt, die Untersuchung von Rationalisierungsprozessen und deren Auswirkungen, Säkularisierung und die Rückkehr der Magie, die "Einzigartigkeit der Westens“ und verschiedener Modernen, Machtgefügen und deren Ausprägungen, der Geltungsbereich einer interpretierenden Erforschung der sozialen Wirklichkeit etc.

Die Zeitschrift stellt die anhaltende Bedeutung von Max Weber dar im Dialog der klassischen und zeitgenössischen Sozial-und Kulturtheorie. Sie ist unverzichtbare Quelle und Forum für die Übersetzung und Erschließung weiterer Texte von Max Weber sowie für die Veröffentlichung der bislang unveröffentlichten Korrespondenz. Zu jedem neuen Band der Weberschen Gesamtausgabe erscheinen ausführliche Besprechungen; an der fortlaufenden Erschließung der Werkhistorie beteiligt sie sich mit originären Analysen. Die Zeitschrift analysiert auch die Rezeption Max Webers in verschiedenen Sprach- und Kulturbereichen.

Im weiteren Bereich widmet sich Max Weber Studies der Analyse intellektueller Milieus und deren Gedankenwelt im Zeitraum von 1880 bis 1920 - insbesondere der Sozialreformbewegung , der Frauenbewegung, kultureller Strömungen, Familiengeschichten, der Universitäten sowie der nationalen und internationalen Politik.

Die Zeitschrift ist interdisziplinär ausgerichtet und begrüßt Beiträge aus den Bereichen der Soziologie, Sozialtheorie, Organisationstheorie, Wirtschaftssoziologie, historischen Soziologie, religiöse und kulturelle Analysen, Ethik, Methodik, Geistesgeschichte und Zivilisationsanalyse.

Max Weber Studies erscheint in zwei Ausgaben pro Jahr. Die Zeitschrift wird unter anderem in folgenden Abstract-Datenbanken geführt: EBSCO Publishing, Sociological Abstracts, Worldwide Political Science Abstracts, Cambridge Scientific Abstracts.

ISSN print 1470-8078
ISSN online 2056-4074
Copyright Max Weber Studies Office
Online-Publikation Quotus Publishing

 

Max Weber Studies weiterempfehlen


Current Issue

Issue 1 / 2017


Editorial

Joshua Derman, Austin Harrington, Duncan Kelly, Sam Whimster